Balkonkraftwerk mit Speicher

Balkonkraftwerk mit Speicher kaufen, mehr Unabhängigkeit vom Stromversorger. Infos, Tipps und günstige Angebote für Stecker-Solaranlagen mit Speicher.

Balkonkraftwerk mit SpeicherMit einem Balkonkraftwerk kann jeder günstigen Solarstrom selber erzeugen, ob Hausbesitzer oder Mieter jeder kann seinen eigenen Strom erzeugen. Allerdings geht der Strom welcher nicht im eigenen Haushalt verbraucht wird, ins öffentliche Netz, ohne das man dafür eine Vergütung erhält. Es ist also sinnvoll den erzeugten Stromüberschuss zu speichern um die Energie dann zu Nutzen wenn keine Sonne mehr scheint. Allerdings sind Balkonkraftwerke mit Speicher relativ teuer, Bei uns finden Sie wichtige Infos, Tipps und einen Vergleich für Balkonkraftwerke mit Speicher.

Warum ein Balkonkraftwerk mit Speicher kaufen ?

Der Kauf eines Balkonkraftwerks (auch bekannt als Mini-Solaranlage oder Stecker-Solaranlage) mit Speicher kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein:

  1. Umweltfreundlichkeit: Durch die Nutzung eines Balkonkraftwerks können Sie umweltfreundlichen Strom aus Sonnenenergie erzeugen. Dies reduziert die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und senkt die CO2-Emissionen, was zur Bekämpfung des Klimawandels beiträgt.
  2. Energiekosten einsparen: Mit einem Balkonkraftwerk können Sie einen Teil Ihres eigenen Stroms erzeugen. Dies führt zu einer direkten Einsparung bei Ihrer Stromrechnung. Ein Speicher ist ein Gerät mit Akku welches es Ihnen ermöglicht, die erzeugte Energie zu speichern und zu nutzen, wenn die Sonne nicht scheint, was die Einsparungen weiter erhöht.
  3. Unabhängigkeit vom Stromnetz: Mit einem Speicher Gerät wie dem Ecoflow Delta oder dem Zendure Speicher können Sie smart Ihre selbst erzeugte Energie speichern und bei Bedarf nutzen. Dies erhöht Ihre Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz und bietet Ihnen eine zusätzliche Sicherheit bei Stromausfällen.
  4. Einfache Installation: Balkonkraftwerke sind in der Regel einfacher zu installieren als herkömmliche Solaranlagen. Sie benötigen keine aufwendige Dachinstallation und können einfach an eine Steckdose angeschlossen werden.
  5. Förderungen und Subventionen: In vielen Ländern gibt es Förderprogramme und Subventionen für den Kauf und die Installation von Solaranlagen, die die Anfangsinvestition reduzieren können.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Effektivität eines Balkonkraftwerks stark von der Sonneneinstrahlung abhängt, die von Standort zu Standort und je nach Jahreszeit variiert. Daher ist es ratsam, vor dem Kauf die spezifischen Bedingungen und Anforderungen an Ihrem Standort zu prüfen.

Balkonkraftwerk mit Speicher – Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung ist das Balkonkraftwerk mit 800 kWh Leistung und einem zusätzlichen Speicher Gerät welches von Kunden gekauft und gut Bewertet wird. Aktuell findet man kaum Komplettsets mit Speicher daher listen wir hier 3 Smart Speicher auf welche sich mit dem Balkonkraftwerk kombinieren lassen.

Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk mit Speicher, HUB 2000 mit 1800W Solar Eingang, 1200W Ausgang, 1 AB2000 1920Wh LiFePO4 Akku, 840W Solarpanels, Hoymiles HMS-800-2T Microwechselrichter
  • 【Wichtig】Dieses Produkt wird in mehreren Paketen versendet; die Pakete werden innerhalb von 30 Tagen versandt; Vielen Dank für Ihre Geduld. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an unseren Kundendienst wenden. Wir werden Ihnen gerne weiterhelfen.
  • 【Zweifacher MPPT】HUB 2000 unterstützt eine Solareinspeisung von 1800W. Wenn der SolarFlow bei voller Sonneneinstrahlung an einen 800W Mikrowechselrichter angeschlossen ist, kann er auch bei voller Ausgangsleistung immer noch 1000 W Solareingang zum Laden der Batterie erhalten.
  • 【Plug und Play】SolarFlow als Speicher für ein Balkonkraftwerk ist einfach in wenigen Minuten zu installieren. Es kann von Nichtfachleuten installiert werden und daher fallen keine zusätzlichen Installationskosten an.
  • 【Intelligente Energieverwaltung】Zendure APP&Satellite Plug/Satellite Monitor CT, In der App können Sie den gesamten Anschluss des Balkonspeichersystems, die Energieerzeugung und den Energieverbrauch sowie den Batteriestatus einsehen. Wenn die Ausgangsleistung 100W überschreitet, kann die Zendure APP die Ausgangsleistung mit einer Genauigkeit von 1 W anpassen.
  • 【Wasserdicht IP65】Der SolarFlow bietet IP65-Schutz und kann problemlos auf Balkonen, Dächern, Garagen, Terrassen oder Gärten eingesetzt werden. Aber der AB2000 ist eine Batterie, bitte platzieren Sie ihn nicht in einer Umgebung mit direkter Sonneneinstrahlung oder schlechter Belüftung.

Preisvergleich für Balkonkraftwerke mit Speicher

Es gibt viele verschiedene Anbieter für Balkonkraftwerke mit Speichersystem. Hierbei wird auch zwischen Offgrid und Ongrid Systeme unterschieden. Das Bedeutet es gibt Systeme (Offgrid) welche auch ohne Netzanschluß funktionieren wie zb. im Wohnwagen oder dem Gartenhaus. Und Systeme bei dem der Wechselrichter nur dann Energie liefert wenn er mit dem Stromnetz verbunden ist (Ongrid). Unser Preisvergleich kann Ihnen dabei helfen, das beste Angebot zu finden. Ob bei großen Online-Händlern wie Amazon, Elektronikfachmärkten wie MediaMarkt oder Baumärkten wie OBI und HORNBACH, überall finden Sie eine große Auswahl an Stecker Solaranlagen. Sogar Discounter wie Netto, Aldi und Lidl bieten günstige Balkonkraftwerke an. Passende Geräte zum speichern der Energie sind von Zendure oder Ecoflow erhältlich. Allerdings sollte man immer die gebotene Leistung und den Preis vergleichen. Nachfolgend finden Sie die 10 Mini Solarnlagen mit Akku-Speicher welche von Kunden am besten bewertet werden.

Lohnt sich ein Akkuspeicher für Balkonkraftwerke?

Lohnt sich ein Akkuspeicher für Balkonkraftwerke?

Balkonkraftwerke sollen in der Regel nur so viel Strom liefern wie der Grundverbrauch des Haushalts ist während die Sonne scheint. Wenn man nicht mehr Energie erzeugen möchte ist ein Speicher nicht sinnvoll, da die meisten Tagsüber in der Firma sind. Also dann wenn der meiste Strom erzeugt wird, ist ein kleines Balkonkraftwerk zumeist ausreichend. Allerdings erzeugen fast alle Balkonkraftwerke mit einer Leistung über 300 Watt im Sommer mehr Energie als man nutzen kann. Die Überschüssige Energie wird dann ins Netz eingespeist ohne das man dafür eine Vergütung erhält, man verschenkt also den Strom und muss diesen wenn die Sonne nicht mehr scheint wieder teuer einkaufen. Die Lösung ist ein Akku-Speicher welcher den Überschuss speichert welchen man dann verwenden kann wenn die Sonne weniger Energie liefert.

Sinnvoll ist das aufgrund der hohen Kosten für Speichersysteme aber erst dann wenn man relativ viel Stromüberschuss erzeugt. Das kann sich aufgrund der sinkenden Preise für Speichersysteme schon bei Balkonkraftwerken ab 600 Watt lohnen. Erst recht wenn man demnächst Steckersolaranlagen mit bis zu 800 Watt Ausgangsleistung ohne Genehmigung installieren kann.

Wichtig ist auch ein Energiemanagement-System

Die Herausforderung bei der Kombination von Speichern mit Balkonkraftwerken besteht darin, dass im Vergleich zu großen Anlagen häufig keine Energiemanagementsysteme eingesetzt werden. Fehlt ein solches System, ist es nicht möglich, den Energieverbrauch effektiv zu steuern. Das Resultat ist, dass der Speicher den erzeugten Strom nicht dauerhaft aufbewahrt, sondern ihn direkt ins Netz weiterleitet.

Eigentlich sollte der Speicher jedoch den Überschuss an Energie aufbewahren, wenn diese produziert, aber nicht verbraucht wird. So könnte der Strom dann beispielsweise Abends oder Nachts genutzt werden, wenn keine Sonne scheint. Wenn dies nicht möglich ist, ist eine Investition in einen Stromspeicher wenig sinnvoll. Selbst die Energie, die das Balkonkraftwerk mit einer Leistung von über 600 W vor allem mittags erzeugt, kann nur kurzzeitig gespeichert werden und wird danach ebenfalls ins Netz geleitet. Ohne ein Energiemanagementsystem ist es also nicht möglich, den Speicher effizient zu nutzen.

Eine recht günstige Lösung wäre zb. ein Shelly-3Em oder andere Energiemanager welche den Stromverbrauch und Überschuss messen können und dann das Speichersystem steuern.

Woher weiß man ob sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher lohnt?

Woher weiß man ob sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher lohnt?

Dazu muss man den Strombedarf individuell betrachten. Wie viel Strom verbraucht man und wann hat man den höchsten Strombedarf. Wer viel Zuhause ist oder im Homeoffice arbeitet und auch tagsüber Strom verbraucht zb. durch Fernseher, PC oder andere Elektrogeräte, hat nur wenig Stromüberschuss durch Photovoltaik. Hier lohnt sich ein Speicher nur selten da sich die Investition über den eingesparten Strom nur sehr langsam amortisiert.

Wer Tagsüber arbeitet und erst Abends den Strom benötigt verschenkt einen großen Teil des Stroms welcher am Tag erzeugt wird. Hier kann sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher schon nach wenigen Jahren rechnen.

Man sollte also messen wie viel Strom man am Tag benötigt und anhand dessen die Größe des Balkonkraftwerks ausrichten. Möchte man aber möglichst viel Strom erzeugen und diesen auch selber verwenden müsste man also messen wie hoch der Grundverbrauch am Tag ist und wie viel Überschuss mit einer 800 Watt Anlage erzeugt wird.

Wie viel Strom erzeugt ein 800 Watt Balkonkraftwerk ?

Wie viel Strom erzeugt ein 800 Watt Balkonkraftwerk ?

Bei optimaler Ausrichtung kann eine 800 Watt Photovoltaik Anlage in Deutschland im Jahr bis zu 850 kW Strom erzeugen. In der Regel ist das aber niedriger da man nicht überall in Deutschland die gleiche Sonneneinstrahlung hat. Auch die Ausrichtung und der Winkel in dem die Solarmodule zur Sonne ausgerichtet werden spielt eine große Rolle. Man kann im Schnitt davon ausgehen ca. 500-600 kWh im Jahr erzeugt werden können. Was aktuell mit dem Strompreisdeckel von 40 Cent pro kWh bis zu 350 € sein können.

Normale 800 Watt Balkonkraftwerke ohne Speicher kosten aktuell 600-800€, könnte man den Strom also komplett selber verwenden wäre das Balkonkraftwerk aufgrund der Einsparung schon nach ca. 2 Jahren bezahlt. Der Haken ist eben das man den Strom ohne Speicher nicht komplett nutzen kann, es sei denn man hat einen Stromzähler der Rückwärts dreht. Allerdings werden diese Zähler von den Stromversorgern in den nächsten Jahren gegen Zähler mit Rücklaufsperre ausgetauscht.

Um den Strom also komplett selber zu nutzen benötigt man einen Speicher. Dieser ist aber noch relativ teuer, aktuell zahlt man für 1kW Speicher 800- 1000 €. Um den selbst erzeugten Strom komplett zu nutzen benötigt man aber mindestens 2-3 kW Speicher. Somit steigen die Kosten in einen Bereich wo sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher erst nach 10-12 Jahren rechnet. Allerdings ist damit zu rechnen das die Preise für Photovoltaik Speicher in den nächsten Jahren erheblich sinken werden und sich die Anlage dann schneller amortisiert.

Unser Fazit:

Wer viel Zuhause ist und den Strom welchen man erzeugt auch Tagsüber nutzen kann, benötigt kein Balkonkraftwerk mit Speicher.

Wer Tagsüber nicht Zuhause ist und einen geringen Grundverbrauch hat, für den kann sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher bezahlt machen. Aber die Investition in Balkonkraftwerk, Energiemanagementsystem und Speicher können die Zeit bis sich ein Balkonkraftwerk bezahlt macht erheblich verlängern.

Grundsätzlich hilft aber jedes selbst erzeugte Kilowatt Strom bei der Energiewende, verbraucht man den Strom selber hilft das auch dem eignen Geldbeutel und kann mehrere hundert Euro im Jahr einsparen.

Ergebnisse 1 – 16 von 23 werden angezeigt